LaSuby
 



LaSuby
  Startseite
    schwarze Tränen der Nacht
    Leben ohne Liebe
    Lebens Chaos
    Item of the week
    purer Alltag
    Lyrik
    News
    Music
  Über...
  Archiv
  Downloads
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   LaSuby's Phlog
   Octoculus
   Prinz
   Mishale
   Greek Tragedy
   Moonpearl
   LaSuby bei Digidiary

Add to Technorati Favorites!
Web Counter by www.webcounter.goweb.de
Web Counter by www.webcounter.goweb.de


http://myblog.de/lasuby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
schwarze Tränen der Nacht

Ben

Ich mache mir Sorgen. Nein, eigentlich nicht direkt Sorgen. Eher Gedanken. Mache Dinge, die ich nicht sollte.
Frage mich wohin das alles führt. Habe kein Ziel vor Augen.
Warum denke ich immer wieder an Menschen die ich längst vergessen haben sollte?
Gestern war ich mal wieder in Fabis Lieblingsclub, ich habe ihn ewig nicht mehr dort gesehen. Vielleicht auch besser so, die Fotos im Studivz, lächelnd mit Freundin im Arm, die reichen mir volkommen.
Ben und Ken (hört sich bescheuert an, heißen aber echt so) waren mit mir dort. Ich habe getrunken. Der eine oder andere würde sagen zu viel getrunken. Also bleibe ich einfach bei "ich habe getrunken". Wein, Bier, Wodka...

Mr. Night war da...ich hatte getrunken...

Es war Zeit zu gehen, die beiden Jungs waren gleicher Meinung. Ich weiß nicht genau warum, aber gegen 5 Uhr war ich in meiner Wohnung. Ben und Ken auch.

Ich kenne Ben streng genommen seit genau 8 Tagen.
Am ersten Tag als wir uns richtig kennengelernt habe, habe ich zusammen mit Ken bei ihm übernachtet. Danach war er noch 2 mal bei mir. Und dann gestern..bzw ja auch noch heute. Es macht mir angst, dass ein Mensch mir innerhalb von 8 Tagen so wichtig werden kann. Es macht mir angst, dass ich ständig darüber nachdenke, wie es wäre wenn er keine Freundin hätte.
Es war schön in seinem Arm einzuschlafen, es tat weh zu wissen, dass es nur für kurz war.
Es tat gut die Wärme von jemand anderem zu fühlen. Es tat weh zu wissen, dass es nicht recht war.
In was gerate ich da immer hinein? Warum?
Ich bin gefangen zwischen Freude und Trauer. Weiß selbst nicht mehr was ich fühle. Daher weiß ich erst recht nicht was ich tun sollte.

Natürlich, ich gehe meinen selbstzerstörerischen Tendenzen nach und lasse alles so weiter laufen. Und in ein paar Monaten oder Jahren, werde ich Ben in die Schlange der Typen einreihen, wegen denen es mir Tagelang scheiße ging und noch geht. Am besten stelle ich ihn dann direkt zwischen Fabi und Sid.
10.3.07 01:06


Ein toller Anfang..

Das Jahr hat angefangen...ich freue mich nicht richtig darüber..!
Ich freue mich wieder zu Hause zu sein, wieder in meiner eigenen Wohnung. Die vergangenen Tage waren schön, doch hat mich auch viel verletzt....viel mich daran erinnert warum ich oft lieber alleine bin.
Vielleicht bin ich auch einfach zu sensibel..
Tatsache ist jedoch, dass mein Jahr damit begonnen hat, dass ich versucht habe meinen Ex Freund anzurufen, aber nur mit einem Mädchen gesprochen habe, dass wahrscheinlich seine Freundin ist, dann total betrunken in einem Vip Bereich in einem Club war, indem der Sekt auch noch Gratis war...dann am frühen morgen mit den anderen zurück zu meiner Schwester bin...Ende vom Lied? Ich wache neben dem Typen auf den ich seid langem ziemlich gut finde...ich bin mir sicher nichts mit ihm gehabt zu haben, denn eigentlich kann ich mich an alles ziemlich gut erinnern...es war trotzdem komisch in seinem Arm aufzuwachen...
Er hat sich nichts anmerken lassen, so getan als wäre nichts gewesen..
Er wohnt in einer anderen Stadt, wir werden uns denke ich nur übers Studivz sprechen...
Ja, ich mag das neue Jahr jetzt schon....ganz besonders...!
2.1.07 02:14


leer

Kann ich einfach nicht zwischen der Liebe zu guten Freunden und der "richtigen" Liebe zwischen Mann und Frau unterscheiden, oder gibt es da gar keinen Unterschied?

Ich hab Phil wirklich gern, es macht mich wahnsinnig wenn er mit anderen Mädchen tanzt... Bei seiner Freundin habe ich nicht dieses Gefühl... Da mache ich mir komischer Weise keine Sorgen. Sorgen worum? Ja, das weiß ich auch nicht.

Bei Daniel aus der Uni das selbe, ich habe ihn auch sehr gern, ich unterhalte mich gerne mit ihm. Bin faziniert von seiner übertriebenen Begeisterung von Musik, ich möchte gern Stunden mit ihm verbringen!

Sid, ja irgendwie auch so einer. Ich weiß nicht. Ich mag ihn wirklch sehr gern, aber ich kenn ihn nicht gut genug um ihn richtig einzuschätzen. Aber mir ist es wichtig von ihm ernst genommen zu werden, von ihm geschätzt zu werden. Ich liebe seine Nähe.


Es ist im Moment mal wieder ein solches Chaos in meinem Kopf. Wahrscheinlich ist keiner der Optimale, sonst hätte ich das bestimmt germekt, oder?
19.11.06 05:00


20 Stunden...

Irgdenwie staubig ist es hier...lange hab ich die Tasten ruhen lassen.
Es liegt nicht daran, dass ich keine Lust zum schreiben hätte. Und auch nicht daran, dass mir nix einfallen würde. Um ganz ehrlich zu sein, weiß ich nicht genau woran es liegt.

Zum Teil wahrscheinlich daran, dass ich noch immer keine Internetverbindung in meiner Wohnung habe...
...aber es gäbe Ausweichmöglichkeiten: Handy, I-Net bei Mum..

Aber alles auch irgendwie nicht das wahre..deshalb sammeln sich so langsam kleine Zettelchen um mich herum an, auf denen ein paar Sätze geschrieben stehen, die ich gerne bloggen würde..es aber trotzdem irgendwie nicht tue.


Meine Laune liegt im bereich der Gleichgültigkeit.
Ob es daran liegt, dass ich von 24 Stunden ca. 20 alleine bin, oder an irgend etwas anderem..ich weiß es nicht und habe auch keine Lust dem auf den Grund zu gehen.



Es gibt so viele Dinge die ich gerne erledigen würde und auch müsste, aber für jede erledigte Sache, kommen wieder 2 neue dazu...
Es geht einfach nicht weiter.
Ich habe das Gefühl mich immer weiter von anderen zu entfernen und zurück zuziehen...

Alfi fehlt, das sichere Gefühl fehlt ihn anrufen zu können und sich darauf zu verlassen, dass er 5 Minuten später vor meiner Haustür steht.
Es fehlt einfach Nähe zu anderen Menschen, zu Menschen die ich gern habe.
16.10.06 19:30


So ist er!?

Das Alfi sich gemeldet hat, hat mich wirklich gefreut.

Es wahren die selben Dinge die er ir geschrieben hat, die Dinge die er mir schon vor jahren schrieb.

Es hat mich trotzdem gefreut, dass er sich mit mir treffen wollte. Wollte nochmal anrufen. Eigentlich gestern, aber da konnte er sich mal wieder nicht festlegen. Er ist halt Alfi. er legt sich nie fest.... 

30.8.06 23:23


Manchmal ist es eben wirklich so, wie man befürchtet...

Ich hatte mich schon auf einen schönen entspannten Sonntag gefreut. Mit ausschlafen, frühstücken, nichts tun...

 

Tja, um 10 Uhr rief dann mein Chef an und sagte ich müsste für jemanden einspringen der krank geworden sei. Ich hatte natürlich 100 Argumente die dagegen sprachen, keines davon fand bei ihm gehör.

Nach 10 Minuten stand er mit seinem Bulligen X5 vor meiner Tür...

 

Jetzt bin ich endlich wieder zu Hause, muss aber gleich schon wieder los. ich hab mich mit Max verabredet....! Irgendwie wie ein gang in die Höhle des Löwen, denn ich weiß nicht was er genau für mich empfindet. ich dachte es wäre gute Freundschaft, bis er am Freitag auf seiner party, versucht hat mich zu küssen... Ich hab ihm verziehn, er war ziemlich betrunken und hat sich auch ein paar mal dafür entschuldigt.

Also werde ich mal sehn wie gefährlich der Löwe Max ist.... 

27.8.06 14:50


Nothing to say

Heute war mal wieder nicht gerade mein bester Tag. Eigendlich hatte er ganz schön angefangen.

Aber jetzt sitz ich wieder mal hier und halte Tränen zurück. Woran es liegt kann ich selber nicht sagen.

Es ist niemand da, der mit mir drüber redet, weil niemand weiß wie es mir geht. Heute hat mir ein Mensch den ich sehr zu schätzen weiß geschrieben, dass er sich Sorgen um mich macht... ein Satz den ich seid Jahren nicht mehr gehört habe.

Danke Octoculus... ohne dich wäre so manches Tief bodelos gewesen...

 

Und was macht man am Ende eines solchen Tages, der eigentlich nicht noch schlimmer werden kann? 

Man geht ins Bett macht sich nen Cappuccino, holt sich seinen lieblings Joghurt und wartet darauf, dass endlich CSI - Las Vegas anfängt...

 

...ein ganz kleines bischen hofft man auch noch, dass ein netter, junger Mann noch online kommt... 

23.8.06 23:24


vom Westen nichts neues

Es ist so wie immer, wenn man seine Erwartungen ziemlich hoch schraub. Man wird enttschäuscht.
Genau wie heute Abend. Mal wieder.
Das Essen war nicht so gut wie Gedacht.
Im Casino natürlich nicht der Jackpot geknackt und auch in Fabis Lieblingsclub wollte nicht so richtig Stimmung aufkommen.

Wenigstens war der Namensgeber selbst im Club anwesend, haben aber nur ein paar Sätze ausgetauscht. Es ist ja eigentlich auch fast alles gesagt.

Auch sonst nichts super Aufregendes passiert.

Zuviel geraucht. Zu viel weil eigentlich sonst nie. Da sind 3 schon mal schnell zu viel.

Hab auf dem nach Hause weg darüber nachgedacht, ob es das wohl gewesen ist. Ist das alles? Kommt da nicht noch was? Das kann doch nicht das Leben sein.

Elend hab ich mich gefühlt. Allein. Mal wieder.

Tränen wollten nicht ans Licht der Morgendämmerung. Der Schmerz dazu war da, aber die Tränen konnten einfach nicht. Ausgeweint, getrocknet, versickert, versiebt....
4.8.06 06:38


Nachts sind alle Tränen schwarz

Immer wenn ich auf meinem Bett liege und die Decke anstarre fallen mir Dinge ein. Lösungen, Probleme, Wünsche, Träume einfach alles. Jetzt starre ich die Wand an und sie ist nichts als eine Wand. Kein Gedanke fegt durch meinen Kopf. Vielleicht weil neben der verletzten Gefühle nicht viel Platz bleibt. Ich wehre mich dagegen, die Gefühle die tief in mir toben, an die Oberfläche zu lassen. Gleichzeitig merke ich wie ich immer öfter keine Gefühle zeige und auch nicht zeigen kann, selbst in Situationen in denen ich es gerne täte. Innerlich weinen, das Äußere bändigen. Es ist der größte Schmerz den ich jeh gefühlt habe und doch weiß ich, dass noch schlimmere, grausamere Zeiten auf mich zukommen werden. Die Tränen brennen nun nicht mehr nur auf meinen Wangen, nachts wenn es dunkel wird, sondern sie rinnen jetzt auch an meinem Herz hinunter...
4.5.06 00:07


to be loved

Ich hätte jetzt gerne jemanden bei mir, jemanden zum reden. Egal über was.

Ich würde gerne jemandem erzählen, wie einsam ich über Ostern war. Das meine Mum nicht einmal angerufen hat...

Ich möchte jemandem erzählen wie einsam ich bin. Ich möchte jemanden der das ändern kann.
Seit Alfi sich nicht mehr meldet geht es mir noch schlechter. Ihm konnte ich alles erzählen, auch wenn er vielleicht nicht immer richtig hingehört hat, vor ihm war es am einfachsten mein Herz auszuschütten, von ihm wusste ich, dass ich ihm etwas bedeute. Jetzt nicht mehr?

Es ist niemand mehr da, niemand dem ich vertraue, niemand bei dem ich mir sicher sein kann, dass er mich liebt, dass er für mich da ist.
Nur Menschen die mich nicht kennen, nur Menschen die Körper und Fleisch lieben, nicht Seele nicht Geist.
23.4.06 02:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung