LaSuby
 



LaSuby
  Startseite
    schwarze Tränen der Nacht
    Leben ohne Liebe
    Lebens Chaos
    Item of the week
    purer Alltag
    Lyrik
    News
    Music
  Über...
  Archiv
  Downloads
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   LaSuby's Phlog
   Octoculus
   Prinz
   Mishale
   Greek Tragedy
   Moonpearl
   LaSuby bei Digidiary

Add to Technorati Favorites!
Web Counter by www.webcounter.goweb.de
Web Counter by www.webcounter.goweb.de


http://myblog.de/lasuby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Lebens Chaos

Fcking Monday

Ich sitze in der Bib in der Uni, schon ganze 42 Minuten...und ich will nur wieder nach Hause. Ich habe null Antrieb, will einfach nur wieder ins Bett und mir die Decke über den Kopf ziehen. Meine Augen sin schwer und in meinem Kopf is nur Matsche.. Ich fühl mich allein.
16.3.09 10:38


..last Christmas...

Ich mag Weihnachten einfach nicht. Vllt weil ich nicht christlich bin? Ich habe wirklich oft eine Kirche von innen gesehen, aber irgendwie nie wirklich ganz freiwillig.
Ich hasse dieses geheuchelte nett-zu-einander-sein.
Ich hasse es, meine Familie mindestens drei Tage am Stück aushalten zu müssen.
Meine Schwester quartiert sich einfach mal in meine Wohnung ein, gleich zwei Nächte hintereinander. Sie nimmt mein Bett in Besitz, obwohl sie das Gästezimmer bei meiner Mum bekommen hat. Ja, ich mag meine Couch, alles kein Problem. Nein, sie muss mich auch noch in meiner eigenen Wohnung nerven.
Sie ist einfach alle meine Gummibären auf. O.K. es waren nur die, die ich nicht wollte, also alle außer die grünen und weißen, aber egal. Sie stopft sich einfach meine Chemiegeschmackbären rein, wie immer ungefragt.
Sowieso, sie kommt mitten in der Nacht. Ist laut. Fühlt sich jedem Fragen nach etwas, überhaben. Nimmt sich einfach was ihr gefällt. Kurz gesagt, sie nervt mich tierisch. Ich hätte ja nichts dagegen, ich würde nur gerne vorher sagen: "Fühl dich wie zu Hause." Nein. Dazu kommt man nicht, da hat sie bereits den Kühlschrank geplündert, Sachen aus meinem Kleiderschrank angezogen und mein Leben von Grund auf kritisiert. Herzlichen Dank! Komm doch bald wieder!
Ich habe ein schlechtes Gewissen, dass ich nachts noch fernsehe..in meiner eigenen Wohnung.
Hatte ich erwähnt, dass ich Weihnachten nichts gutes abgewinnen kann?
26.12.07 02:44


Ich dachte ich bekomme es so langsam unter Kontrolle..ich dachte die Dinge werden wieder etwas "geordneter". Ich habe wirklich geglaubt es noch schaffen zu können..allein, aus eigener Kraft..

...und dann wird es mir vor Augen geführt. Eine weitere Tür wird geöffnet...
Dahinter noch mehr Probleme, größere Probleme, Probleme die mein Leben bedrohen...

...und dann sagt jemand der mich nicht kennt, dass ich meinen psychisch labilen Zustand besser behandeln lassen sollte, sagt, dass das so nicht weitergeht...dann sagt mir jemand ich sollte doch endlich mal wieder etwas essen, dann sagt mir jemand, dass ich aufhören sollte soviel zu essen...

Ich könnte dem ganzen jetzt ein Ende machen...und ich würde es auch gerne, aber es geht nicht, mal wieder kann ich es nicht, mal wieder kriege ich etwas nicht auf die Reihe. Mal wieder stehe ich vor dieser Tür. Mache sie zu. Lege mich ins Bett und versuche die Probleme hinter der Tür zu vergessen. Morgen ist ja wieder ein Tag...
19.9.07 23:39


Ich wollte wirklich was schreiben, habe 100 Zeilen im Kopf gehabt. Doch sie kommen mir sinnlos vor, so sinnlos, dass ich alles wieder gelöscht habe.
Morgen ist Donnerstag, oder sollte ich sagen: offizieller betrink Tag? Egal, morgen abend wird es mir egal sein was für ein Tag ist.
12.9.07 22:23


Ansichtssache

"Es gibt Tage, da reicht es uns, nur ein bischen zu probieren. Einmal kurz erfahren wie es schmeckt, es stört uns nicht, dass das Glas bereits halb leer ist, für uns ist es ja fast noch voll.
Aber warum gibt es dann auch Tage, an denen uns nichts reicht uns aus, wir wollen immer mehr. Bis zum letzten Schluck, alles vollständig auskosten. Warum wünschen wir uns an machen Tagen, dass das Glas bodenlos wäre?"
9.5.07 22:53


Auszüge aus meiner Gedankenmülltonne

"Ich dachte ich finde in der Uni neue, andere Menschen. Ich dachte ich finde wahre Freunde. Ich wollte etwas neues. Bin absichtlich an eine Uni in der Nachbarstadt gegangen. Ich hatte große Hoffnungen, das Gesuchte zu finden. Ich dachte ich finde etwas bessere als das was ich schon habe. Ich habe geglaubt, ich finde ein neues besseres Leben.
Was ich gefunden habe. Was ich gefunden habe ist das was ich jetzt habe. Eigentlich nichts. Ich habe Menschen die man nicht als Freunde bezeichnet. Nicht bezeichnen kann. Sie sind da, meist 5 Tage die Woche, aber Freunde sind sie nicht. Ich mag sie irgendwie. Ich habe Spaß. Aber meine Freunde sind andere. Es sind die alten, die ich verraten habe. Die ich gegen etwas Neues eintauschen wollte. Das sind Freunde. Oder?"

"Was macht man in so einer Situation? Gute Frage. Mal wieder. Warum gibt es eigentlich so viele gute Fragen und so wenig gute Antworten? Das steht überhaupt in keinem Verhältnis zueinander. Ich hoffe mit Glück und Unglück verhält es sich nicht ebenso."

"Ja, ja, morgen ist ja schon ein neuer Tag. Zeit ein neues Leben zu beginnen. War es nicht so? Neuer Tag - Neues Leben ! Scheiße ist. Entschuldigung für diese Ausdrucksweise. Aber es ist doch so. Sonst müsste ich ja schon 20 Mal 365 neue Leben angefangen haben. Und irgendwie war Keines so richtig gut. Naja vielleicht als ich noch so klein war, dass ich mich jetzt nicht mehr daran erinnern kann. Aber aus heutiger Sicht waren es 20 Mal 365 scheiß Leben."

"Ich werde viel Rauchen und viel Kaffee trinken. Ich habe gehört das macht das Leben erträglicher. Und natürlich Alkohol. Das alles macht das Leben erträglicher und verkürzt im besten Fall die Zahl der täglichen zum scheitern verurteilten Neuanfänge. Es ist wohl das Einzige das man als Akt der Rebellion tun kann, wenn man weiß, dass Tränen nichts nützen.
Eine unglaublich gute Idee. Jedenfalls aus meiner aktuellen Perspektive. Und wie es aussieht, wird sich mein Standpunkt und somit auch meine Perspektive vorraussichtlich nicht ändern. Somit bleibt mein Vorhaben mich selbst zu vergiften und damit auch meinen selbstzerstörerischen Tendenzen nachzugehen, ein ziemlich guter und zukunftsorientierter Plan."
5.5.07 22:19


none

Eintrag in den Weiten des Webs versenkt...und einfach keine Muße ihn neu zu verfassen...
9.1.07 14:29


Fängt so ein gutes Jahr an?

Ich habe den Kronleuchter ersteigert...endlich..! Was ein Kampf!
Ich habe viel zu viel Geld auf dem Konto! hab ich vergessen was zu bezahlen?
Ich kriege einen Anruf von Sid der sich mit mir treffen will, er hat keine Freundin mehr!

Fängt so ein gutes Jahr an...sollte ich nicht eingentlich ziemlich gut drauf sein?
Ich weiß nicht, ich bin es jedenfalls nicht...

Die Uni Sachen stressen mich total, ich krieg die Hausarbeiten nie fertig...
Meine Freunde nerven auch wieder mal...und ich hab schon den dritten Brief von der GEZ in der Post gehabt...
Kann nicht verdammt nochmal alles zur selben Zeit gut sein? Es gibt doch auch die Zeiten in denen einfach alles schlecht ist! Also, wo ist der natürliche Ausgleich, wo sind die Tage an denen man einfach glücklich ist..?

Frechheit.
2.1.07 21:36


B-Day...

...und schon ist er auch wieder vorbei...eigentlich wars ein schöner Tag..so im allgemeinen...!

Besser als ich eigentlich erwartet hatte..! Also wieder 1 Jahr älter...hmm...
19.12.06 01:23


Ich weiß es ja selbst..

..ich vernachlässige das bloggen.. genau so wie ich die Uni vernachlässige..wie ich eigentlich alles vernachlässige...

Ich frage mich ernsthaft, was ich den ganzen Tag mache...

Ich habe mich eigentlich auf die Party am Samstag gefreut, auch darauf morgen nach Köln zu fahren um feiern zu gehen...jetzt denke ich darüber nach und komme zu dem Schluss, dass ich viel lieber zu Hause bleiben würde...schade das ich keins von beidem mehr absagen kann..!

Ich weiß selbst nicht was im Moment mit mir los ist...
Hab das Gefühl es gibt irgendwas, was mir fehlt, sehr fehlt...
14.12.06 22:33


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung