LaSuby
 



LaSuby
  Startseite
    schwarze Tränen der Nacht
    Leben ohne Liebe
    Lebens Chaos
    Item of the week
    purer Alltag
    Lyrik
    News
    Music
  Über...
  Archiv
  Downloads
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   LaSuby's Phlog
   Octoculus
   Prinz
   Mishale
   Greek Tragedy
   Moonpearl
   LaSuby bei Digidiary

Add to Technorati Favorites!
Web Counter by www.webcounter.goweb.de
Web Counter by www.webcounter.goweb.de


http://myblog.de/lasuby

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Auf dem Weg nach Dresden...

Seit 09.00 Uhr heute morgen sitze ich in diesem verdammten Bus...
Wir haben Morgen eine Meisterschaft in der Nähe von Dresden. Dass die Busfahrt so qualvoll werden würde hätte ich nie gedacht.
Seit gut 2 Stunden stehen wir im Stau.
Wenn es einen Buskollaps gibt, dann liegt die Wahrscheinlichkeit bei 99%, dass ich ihn habe...
1-Mal-Marc hat sich letzte Woche gemeldet. Um 04.00 Uhr nachts hat er gefragt wo ich sei, mitten in der Woche.
Wo sollte ich da sein?
Wahrscheinlich hat er sich nur gemeldet, weil er gehofft hat, bei/mit mir zu schlafen.
Es macht mich irgendwie traurig, dass es fast kein Interesse an mir als Person zeigt.

Ich überlege ist Tagen, ob ich mich bei ihm melden soll...
3.3.06 14:41


nobody

Ganze 9 Stunden hat die Fahrt gedauert. Um 18.00 Uhr sind wir in Dresden angekommen.
Es ist eine Art Jugendherberge, hier nennt man das Hostel....
Nein, nicht Hotel, das haben wir auch... Hostel heißt es hier!

Ich bin mit 4 Freundinnen auf einem Zimmer, aber die haben sich vor 2 Stunden auf gemacht um eine Pizza essen zu gehen. Ich hatte keine Lust.
In der Zwischenzeit war ich Duschen, habe gelernt, meine Sachen in den Kleiderschrank geräumt und Trockenobst gegessen.
Doch die Langeweile und Einsamkeit hat mich eingeholt.
Das Zimmer ist spartanisch eingerichtet. 4 Betten, 2 Stühle, 2 Schränke.
Einsam.
Ich habe kein T-Shirt von meinem Freund, das nach ihm riecht. Keinen Anruf ob ich gut angekommen bin.
Ich fühle mich einsam.
Ich bin einsam.
Gerade hier merke ich es.
3.3.06 22:26


pure Verzweifelung

Zu Hause angekommen.
Ich bin müde, total erschöpft.
An diesem Wochende hatte ich viel Zeit zum nachdenken. Ob das so gut war weiß ich allerdings nicht.

Ich habe Alfi eine SMS geschrieben, er solle sich melden wenn er mal irgendwann kurz Zeit habe.
Ich habe irgenwie das Gefühl ich hätte ihn falsch behandelt, auf der anderen Seite bin ich nicht die, die jemanden betrogen hat, ich habe letztendlich nur nicht mehr auf ihn reagiert, weil ihm eine ganz normale Freundschaft nicht genügt, und auch, weil es ein sehr schmerzendes Gefühl ist ignoriert zu werden, wenn man in der öffentlichkeit ist und die Freundin etwas merken könnte...

Warum also habe ich ihn diese Sms geschrieben? Ich weiß es nicht, vielleicht einfach, weil ich ein vertraute Person zum reden brauche...
5.3.06 23:02


Just Sports

Hab mir gerade einen Pulsmesser gekauft. Ja, genu. Son Ding was man sich umschnallt und das dann einSignal zu eine Uhr schick und mir sagt, welchen Puls ich habe usw.
Ich dachte das wäre eine gute Ergänzung zu dem Sportkurs den ich letztes Halbjahr belegt habe. Da war das Teil ganz nützlich. Hofe mal, dass es mich dazu anspornt mal wieder mehr Joggen/Walken zu gehen.

Die Sommerfigur kommt ja auch nicht von ungefähr.
Also mal sehen, ich werde berichten, ob ich das wirklich duchrziehe und sich ein Erfolg sehen lässt...


Ich bin gerade erst nach hause gekommen, aber ich muss in 2 Stunden schon wieder ins Büro, ich hab 0 Lust!
Und eigentlich müsste ich hier noch ein bischen aufräumen und putzen.
Ach, das Leben ist so gemein.
8.3.06 13:40


kaum Hoffnung

Ich bin auf dem Weg nach Hause. Die Bahn wird immer leerer umso weiter sie sich vom Stadtkern entfernt.

Ich habe im Büro 30 Minuten früher Feierabend gemacht, ich hab es einfach nicht mehr ausgehalten.
Ich mir dringend einen neuen Job suchen. Die immerzu unfreundlichen Menschen am Telefon, die ich zum dranbleiben animieren muss kotzen mich an.

Ich bin erschöpft. Auch ein wenig enttäuscht, dass sich Alfi noch nicht gemeldet hat. Sobald er mich morgens mal gesehen hat, habe ich immer eine Sms von ihm bekommen. Jetzt bekomme ich nicht mal ne Antwort auf meine.

In der letzten Bio Stunde habe ich verzweifelt nach dem Gegenteil von dichter werden gesucht, viel ist mir dazu eingefallen, aber die richtige Lösung viel nicht. Jetzt weiß ich wie das Wort lautet, dass mir gefehlt hat: lichter werdend.
Ob es Zufall ist, dass sich diese Gegenteile reimen?
Egal, ich freue mich, wenn ich von der Haltestelle noch ein bischen durch den Regen nach Hause spazieren kann und mich dann auf mein Bett werfe den Fernseher einschalte und meine Augen langsam zufallen.

Gute Nacht!
8.3.06 22:55


Schreiendes Gedankenwirrwarr in meinem Kopf. Sich erst zur Ruhe legend, wenn auch ich Ruhe im Schlaf gefunden habe. Wenn.

Das Leben wird härter. Mein Kopf dröhnt. Ich friere, doch noch mehr friere ich bei dem Gedanken, dass ich gleich aus der Bahn aussteigen muss.
Geschätzte 1 Grad °, Gefühlte: -7°

Ich hab noch immer nicht dem Menschen auf seine E-mail geantwortet, den ich auf der Welt am meisten liebe. Es tut mir leid Schwesterherz.
Auch Oma wartet. Es tut mir leid.
Viel lieber würde ich Zeit mit euch verbringen. Vielmehr.



Es schmerzt allein zu sein, doch mehr schmerzt es hilflos zu sein.
Es sticht die Ungewissheit, es brennt der Zwang.
Nichts auf der Welt wird wie früher, nichts bleibt.
Kein Stein auf dem anderem, nie wieder ein und das selbe Gefühl.
Kein Moment, nicht der kürzeste Augenblick. Nichts, nichts.
Und noch nicht einmal diese Gewissheit, wird bleiben, sie wird nur wieder der Veränderung weichen.
19.3.06 23:29


I dont wanna be a Supergirl

Das Wetter spiegelt mal wieder meine Gefühlslage wieder. Unentschlossenheit.
Ich mag es wenn es regnet, ich mag es auch, wenn die Sonne scheint, aber dieser Wettermischmasch ist mir einfach zu viel. Ich bin etwas verwirrt, weiß nicht mehr genau wohin es geht, als hätte ich ein bestimmtes Ziel aus den Augen verlohren.

Das Abi rückt immer näher. Lediglich zwei Wochen Schule bleiben noch. Viele äußern ihre Bekümmertheit darüber, aber ich finde man darf es mir nicht verübeln mich darüber zu freuen.

Die Schule war für mich nie ein Ort an dem ich gerne war, vielleicht auch durch etwas traumatische Erlebnisse in meiner Grundschule.
Auch in meiner jetzigen Schule habe ich mich nie wohl gefühlt. Ob es an mir lag oder an meinen Mitschülern kann ich nicht genau sagen, vielleicht war es einfach eine schlechte Kombination.
Ich bin jedenfalls froh diese 13 Jahre endlich hinter mir zu haben.
Ich freue mich etwas neues zu beginnen, auch wenn ich noch nicht genau weiß was dass sein wird.
Aber es muss etwas besseres sein, es kann nur etwas besseres sein. Die Gedankenlosigkeit meiner Mitschüler und Lehrer macht mich krank



Ich habe festgestellt, das ich nicht einfach nur den simplen Anspruch habe einen Typen an meiner Seite zu haben. Ich habe einfach immer die falsche Frage gestellt. Ich sollte nicht fragen, warum ich keinen finde, sondern ob ich nicht einfach nach etwas suche, was es nicht gibt. Vielleicht sind meine Ansprüche einfach zu hoch. Vielleicht gibt es den, den ich suche garnicht. Vielleicht wäre es das Beste zu resignieren und sich mit etwas zu frieden zu geben, was definitiv verfügbar ist. (Verfügbar ist ein doofer Begriff, hört sich so an als würde ich Männer für eine Ware halten, seit getrost, dem ist nicht so.)

Sollte man bei seinen Ansprüchen Abstriche machen, um schneller, aber dafür etwas (viel) weniger glücklich zu sein?
Ich weiß es nicht.
Ich hatte nie den Glauben, dass es den einen "Richtigen" gibt, aber ich hatte den Glauben, dass es für jeden wenigestens ein paar der "Richtigen" gibt. Anscheinend ist dem nicht so und jeder sucht sich Jemanden aus dem Einheitsbrei, mit dem er glaubt Leben zu können.

Ich bewundere die Toleranz anderer Menschen und befürchte, dass ich selbst nicht so bin. Ja, ass könnte der Grund sein, Intoleranz..
24.3.06 15:28


Die Sache mit der Zeit

Eigentlich sollte ich wohl längst schlafengehen, aber so ist das nunmal.
Zeit ist Luxus, Schlaf auch.

Ich habe in einer Zeitschrift ein Bild gesehen, welches Sid sehr ähnlich sieht. Ich werde es wohl wenn ich mal wieder Zeit habe in mein Phlog laden, ja ihr habt richtig gelesen Phlog. Auch diesen Link werde ich in den nächsten Tagen mal hier reinstellen und hoffentlich dann auch mal anfangen ein neues Design für mein Blog anzufangen. Nicht, dass mir dieses nicht gefällt, aber ich finde für Frühling und Sommer sollte ich ein anderes machen.
Kann der Tag nicht mindestens 30Stunden haben?
So ein Mist, ich habe noch so viele unerledigte Dinge...

Mist noch 5 ½Stunden, dann muss ich schon wieder aufstehen...
28.3.06 00:33


Der Jojo-Effekt

Ja es gibt ihn auch beim Zeitplanen, dan Jojo-Effekt.
Gerade heute hätte ich Einiges zu tun gehabt. Geschafft habe ich nichts.
Ich habe mich direkt nach der Schule, hoch motiviert, an den Pc gesetzt. 15 Minuten hat diese Motivation angedauert und wurde dann von der Müdigkeit überrollt.

Nur 1 Stunde wollte ich ausruhen...

Letztendlich habe ich es nicht geschafft aufzuräumen und zu putzen. Die Abi Vorbereitung und die Geburtstagsparty von einem Freund: verschlafen.
Eine gute Ausrede ist mir noch nicht eingefallen...

Hab gerade ne Mail an Erstes-Mal-Marc geschrieben. Keine Ahnung warum, fühl mich im Moment einfach so verdammt allein.

Von Alfi habe ich seit Wochen nichts mehr gehört...
Hatte er nicht mal gesagt er sei immer da, wenn ich ihn bräuchte?
30.3.06 23:59


Phlog

So, hier der Link zu meinen Phlog..
Werde hier Fotos aus meinem Leben posten. Also für alle, die sich noch nicht genug von meinen Leben belästigt fühlen..

LaSuby's Phlog

Mal sehn vielleicht kann ich, wenn ich Zeit habe, die Fotos vom Phlog mit den Einträgen von diesem Blog verbinden.
31.3.06 00:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung